Einhornfilm
Vorstand: Leila Kühni, Marianne Eggenberger, Adi Blum

Andrea Leila Kühni

Leila

Andrea Leila Kuehni, geboren 1970, lebt und arbeitet in Bern, Schweiz. Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Soziologie an der Universität Bern gründete sie das Filmkollektiv Einhornfilm. Seit 2007 realisiert sie freie Dokumentarfilme und Auftragsfilme zu sozialen und kulturellen Themen.

2008/2009 Weiterbildungen mit Andres Veiel, Harun Farocki, Nicolas Philibert u.A.
2009/2010 Weiterbildungsstipendium Film, Kanton Bern

Regie Dokumentarfilme
2017 Hebammenkunst, Kino- und TV-Dokumetarfilm, (in Entwicklung)
2014 Der Antiquar am Hirschengraben, Dok, 25'
2007 Gartentor, Kulturminister, Dok, 36'
Produktion 2007, Einhornfilm - Schweizer Fernsehen Sternstunden Kunst

Aufträge
2018 Bundesamt für Kultur, Literaturpreisträgerinnen
2017 Universität Bern , Schweizerischer Kirchenbautag
2015/16 Interviewserie "Anfänge der Familientherapie in der Schweiz". Regie Patrick Perrenoud.
2014 Kunstmuseum Thun, Thun Panorama
2013 Erziehungsdirektion des Kantons Bern
2012 Soteria Bern
2010 Bärenmattepark, Betreutes Wohnen für jedes Alter
2010 Alterszentrum Schlossgut, Imagefilm
2009 Erziehungsdirektion des Kantons Bern
2008 Kunst trifft Politik, Suissculture

Produzentin und Produktionsleitung
2011-2013 Hinter dem Horizont von Marianne Eggenberter, Produktion Einhornfilm.
2009 Nachgift, Regie Remo Legnazzi,64' Dok, Schweizer Fernsehen, Produktion Recycled TV
2007-2011 Zaffaraya 3.0, Regie Andreas Berger, Dok, Kinofilm,Produktion Recycled TV

Ton bei folgenden Projekten
2009 Unser Garten Eden, Regie Mano Khalil, 97', Kino- und Fernsehdok
2008 Solange wir leben sind wir unsterblich, Regie Urs Kriech, Dok
2007 Die grüne Bewegung in der Schweiz, Regie Christian Kolbe, Dok 42', Schweizer Fernsehen Dok

2009-2017 Stiftungsrätin der Stiftung PROGR

Längere Aufenthalte und Reisen in Indien, durch Südamerika, in China und durch den Balkan.

Marianne Eggenberger

Marianne Eggenberger

Geboren 1966, aufgewachsen und Schulen in Buchs/SG
1982-88 LehrerInnenseminar in Sargans SG/ Abschluss mit Diplom
1989-91 Bühnenbild-Assistentin, atelier scènographique JDC, Neuchâtel
1994/95 Jahresfilmkurs der CH-Bildungswerkstatt, Büro für visuelle Medien/ Bern
2008/09 Regie-Weiterbildungsstipendium der Berner Filmförderung.

Filmografie

Dokumentarfilme
2013 Hinter dem Horizont
2008 Die Lange Brücke − Regie: Patrick Collaud − Kamera/ Schnitt/ Co-Regie: Marianne Eggenbeger Produktion: Patrick Collaud

Co-Regie, Kamera und Schnitt
2008 Die lange Brücke(32Min/ DigiBeta) Tanzfilm, R+P: Patrick Collaud/ M.Eggenberger
1996-98 S8 oder nie mehr Schnee im Bett (33Min/ Hi8)Doku, R+P: Cécile Keller/ M. Eggenberger
1996 Yellow Snow (4Min/ Hi8), Tanzvideo mit Cécile Keller

Kamera und Schnitt für Bühnen-Installationen mit Live-Video
2006 Vers L’Est, Cie Morespace,Tanz: Casanovas/ Laudani, Musik: Marc Rossier
2004 Le corps déporté, Cie.Morespace, Tanz: Michel Casanovas, Musik: Pierre Favre
2002 Scheuerrain-Connection, Tanz: Cécile Keller, Musik: Ciel Rouge
2001 PosedoniaJazz-Komposition von und mit Giancarlo Nicolai/ Trio Accroasis

Jugendvideo-Projekte, im Auftrag der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
2005-09 ein Wort wie Feuer,Kurzspielfilme (je 5-10Min/ MiniDV)
2003/04 Neighbours, Videoportraits  ausländischer NachbarInnen, (je 5-10Min/ MiniDV)
2001/02 der Gewalt auf der Spur, Kurzspielfilme (je 5-12Min/ MiniDV), ausgezeichnet mit dem „Europäischen Prix Non Violance“/ Unesco

Kino- und TV-Spielfilme
seit 1996 freie Mitarbeiterin
1.Regieassistenz und/ oder Script-Continuity

2015 Auf Leber und Tod (90Min/HD),R:Res Balzli,
P: Intermezzo Films
Bonne Poire (15Min/HD), R:Jasmin Gordon, P: blueboxfilm
2014 Welcome to Iceland (90Min/ HD) R:Felix Tissi, P:Insertfilm
2013 P: Das Kind (90 Min/HD/TV) R:Luki Frieden, P:Carac Film AG
Am Ende des Sommers (30Min/HD),R:Stefanie Klemm, P:blueboxfilm
2010 Silberwald (120 Min/HD/Kino) R: Christine Repond, P: Dschoint Ventschr
2008 Zwerge sprengen (120Min/HD/Kino) R: Christof Schertenleib, P: FamaFilmAG
2008 Post Skriptum (30Min/DV) Kurzfilm von Elodie Pong, Venus Riots Productions
2007 Tausend Ozeane(90Min/35mm/Kino) R: Luki Frieden, P: Carac Film AG
2006 Bersten(90Min/HD/Kino) R: Michael Finger, P:Les-jeunes-toquées-Filmproduktion
2006 Briefe und Geheimnisse  (90Min/S16mm/TV) R: Judith Kennel, P: Carac Film AG
2005 Alles bleibt anders(90Min/S16mm/TV)  R: Güzin Kar, P: Bernard Lang AG
2004 Oeschenen (90Min/S16mm/ TV) R: Bernhard Giger, P: Carac Film AG
2004 Herr Goldstein(20Min/ S16mm), Kurzspielfilm von Micha Lewinsky, P: Langfilm AG

1995-2000 Aufnahmeleitung/ Set-Aufnahmeleitung u.a. bei: escape to paradise(90Min/Kino) R: Nino Jacusso, P: Insertfilm,  Lieber Brad(90Min/TV) R: Lutz Konermann, P:Langfilm AG, Who’s next? (90Min/Kino) R: Felix Tissi, P: Insertfilm Ivo Kummer, L’Amour, L’Argent, L’Amour (110Min/Kino) R: Philip Gröning, Marthas Garten(90Min/Kino) R: Peter Liechti, Schlaraffenland(90Min/Kino) R: Felix Tissi, alle Balzli&Cie.

 

dotlineEinhornfilm, Waisenhausplatz 30, 3001 Bern, Tel.; +41 (0)79 610 37 15